Sie sind hier:

Ende der Kämpfe in Sicht - Rebellen ziehen aus Ost-Ghuta ab

Datum:

Die Rebellen haben den größten Teil der syrischen Region Ost-Ghuta verloren. Jetzt stimmt eine der stärksten Milizen einem Abzug zu.

In der Region Ost-Ghuta zeichnet sich ein Ende der Kämpfe ab.
In der Region Ost-Ghuta zeichnet sich ein Ende der Kämpfe ab. Quelle: Hummam Sheikh Ali/XinHua/dpa

Syriens Regierung hat sich mit Rebellen nach Angaben von Staatsmedien auf einen umfassenden Abzug der Milizen aus der umkämpften Region Ost-Ghuta geeinigt. Die Kämpfer verlassen eines der drei noch von Rebellen kontrollierten Gebieten in Ost-Ghuta, wie das syrische Staatsfernsehen meldete.

Anschließend soll die Armee dort einrücken. Insgesamt sollen rund 7.000 Menschen in den noch von Rebellen kontrollierten Nordwesten Syriens gebracht werden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.