Sie sind hier:

Ende der Verhandlungen - GroKo soll bis 4. Februar stehen

Datum:

Vier Monate nach der Bundestagswahl haben CDU, CSU und SPD offiziell Koalitionsverhandlungen aufgenommen. Alle Seiten drücken aufs Tempo.

Die GroKo soll bald stehen, sagt CDU-Politiker Grosse-Brömer.
Die GroKo soll bald stehen, sagt CDU-Politiker Grosse-Brömer. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

CDU, SPD und CSU wollen ihre Koalitionsverhandlungen möglichst bis zum 4. Februar abschließen. Das machte der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Grosse-Brömer (CDU), nach einer ersten Runde der Koalitionsverhandlungen für alle Seiten deutlich.

Die 18 Arbeitsgruppen würden nun mit ihrer Arbeit beginnen, sagte Grosse-Brömer. Man habe vereinbart, dass bei einer Klausurtagung am 3. und 4. Februar die Ergebnisse abschließend beraten würden.

Bis zum vierten Februar wollen sich Union und SPD auf einen Koalitionsvertrag geeinigt haben.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.