Sie sind hier:

Nahles nominiert - SPD-Chef Schulz tritt zurück

Datum:

Vor einem Jahr wählte die SPD Schulz mit 100 Prozent der Stimmen zum Vorsitzenden. Jetzt ist seine Amtszeit Geschichte und der Weg für die Nachfolge bereitet.

Martin Schulz hat seinen sofortigen Rücktritt erklärt.
Martin Schulz hat seinen sofortigen Rücktritt erklärt. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Als erste Frau an der SPD-Spitze soll Bundestags-Fraktionschefin Andrea Nahles die Partei aus ihrer tiefen Krise führen. Der bisherige Vorsitzende Martin Schulz trat zurück. Das kündigte er in Berlin an.

Die Spitzengremien der Partei nominierten die 47-Jährige einstimmig als Nachfolgerin. Die Wahl soll am 22. April auf einem Parteitag in Wiesbaden stattfinden. Bestrebungen, den Vorsitz sofort an Nahles zu übergeben, scheiterten am Widerstand einzelner Landesverbände.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.