Sie sind hier:

Ende von Jamaika - FDP fühlt sich unverstanden

Datum:

Völlig überraschend haben die Liberalen die Jamaika-Gespräche abgebrochen. Sie beklagen mangelndes Entgegenkommen.

Die FDP-Riege um Christian Lindner.
Die FDP-Riege um Christian Lindner.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Die FDP hat die Jamaika-Sondierungen nach den Worten von FDP-Unterhändler Joachim Stamp abgebrochen, weil Union und Grüne der FDP in zentralen Punkten nicht ausreichend entgegengekommen sind.

Stamp nannte die für die FDP zentralen Fragen der Entlastung der Bürger, der Entbürokratisierung und der Bildungspolitik. "Dass nur den Grünen Zugeständnisse gemacht werden, ist für uns nicht akzeptabel", sagte Stamp. Unverständlich sei auch das Zurückrudern nach einem Konsens gewesen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.