Sie sind hier:

Energie-Einigung verkündet - SPD irritiert über Laschet

Datum:

Anders als die Jamaika-Sondierungen sollten die Gespräche von Union und SPD geräuschloser verlaufen. Doch nicht jeder mag schweigen.

Armin Laschet sorgt bei der SPD für Unmut.
Armin Laschet sorgt bei der SPD für Unmut.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Die SPD hat irritiert auf Äußerungen des CDU-Unterhändlers und Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, reagiert. Laschet hatte bei einem Empfang in Düsseldorf verkündet, dass sich die Sondierungsgruppe zur Energiepolitik geeinigt habe.

Es gelte: "Nichts ist vereinbart, solange nicht alles vereinbart ist", sagte ein SPD-Sprecher. "In der SPD herrscht Erstaunen darüber, dass ein professioneller Verhandler wie Armin Laschet sich nicht an diese Regel hält."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.