ZDFheute

Entschädigung deckt Schaden nicht

Sie sind hier:

Energiekonzern RWE - Entschädigung deckt Schaden nicht

Datum:

Der Weg zum Ende der Kohleverstromung in Deutschland ist nach langem Ringen abgesteckt. Der RWE-Konzern beklagt finanzielle Belastungen.

RWE-Kraftwerk Weisweiler
RWE-Kraftwerk Weisweiler
Quelle: Oliver Berg/dpa

Der Energiekonzern RWE sieht sich durch den Kohleausstieg weit über die Erwartungen belastet. Das sagte RWE-Chef Rolf Martin Schmitz. Die von Berlin zugesagte Entschädigung von 2,6 Milliarden Euro liege unterhalb des entstehenden Schadens von 3,5 Milliarden Euro, teilte RWE mit.

Durch die vorgezogene Abschaltung von Braunkohlekraftwerken würden kurzfristig 3.000 Stellen wegfallen, bis 2030 insgesamt 6.000. RWE wolle dies sozialverträglich gestalten. Der Hambacher Forst werde erhalten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.