Sie sind hier:

Energy Drinks an Jugendliche - Union lehnt Verkaufsverbot ab

Datum:

Aus der SPD gibt es Forderungen, Energy Drinks nicht an Jugendliche zu verkaufen. Die Union nennt das Aktionismus und verweist auf EU-Richtlinien.

Der Verkauf von Energy Drinks sorgt für Diskussionen.
Der Verkauf von Energy Drinks sorgt für Diskussionen. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Union hat sich dagegen ausgesprochen, den Verkauf stark koffeinhaltiger Energy Drinks an Jugendliche zu verbieten. "Verbote sind keine Antwort. Im Gegenteil: Diese erhöhen den Reiz", sagte Unionsfraktionsvize Gitta Connemann (CDU).

"Was käme dann als nächstes? Kaffee, Cola, Burger oder Chips?" Die europäischen Vorgaben für Energy Drinks seien 2014 mit Grenzwerten und Warnhinweisen weiter verschärft worden. Ursula Schulte (SPD) hatte zum Schutz von Kindern ein Verkaufsverbot vorgeschlagen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.