Sie sind hier:

Björn Engholm wird 80 - "Ein Glückstag für mich"

Datum:

Er war die Lichtgestalt der SPD, dann kam der Absturz. Björn Engholm feiert am Tag des Mauerfalls seinen 80. Geburtstag und findet harte Worte zum Zustand der Sozialdemokratie.

30 Jahre nach dem Mauerfall feiert der SPD-Politiker Björn Engholm am 9. November 2019 seinen 80. Geburtstag. Ein Tag mit historischen Erinnerungen.

Beitragslänge:
6 min
Datum:

Die Info kommt norddeutsch knapp per E-Mail. "Bin morgen um 13 Uhr im Cafe gegenüber des Rathauses Lübeck. Passt das? Gruß Björn Engholm." Der Terminkalender des einstigen Hoffnungsträgers der Sozialdemokraten ist also immer noch proppenvoll. Heute wird Björn Engholm 80 Jahre alt. Am 9. November, dem Schicksalstag der Deutschen.

Vor genau 30 Jahren gab es eine große Geburtstagsfeier für ihn zu seinem 50. Geburtstag im historischen Rathaus. "Ich erinnere mich noch ganz genau daran, dass jemand mit einem Zettel in den Festsaal kam und sagte, die Grenze ist offen, die Mauer ist gefallen. Ich konnte es da wie alle anderen nicht glauben!" Alle seien damals raus auf die Breite Straße gelaufen. Irgendwann habe man dann in einer Kneipe auf das alles angestoßen und groß gefeiert.

Björn Engholm war ein miserabler Schüler

Man merkt, dass dieser Tag für ihn etwas ganz Besonderes ist. Lebhaft erzählt er auch über die Tage nach der Grenzöffnung, als die ersten Trabbis in Lübeck ankamen. "Rückblickend ist da dann doch vieles falsche gelaufen", bilanziert er. "Mahnende Stimmen wurden in der Euphorie nicht gehört, auch jene, die vor der maroden Wirtschaft in der DDR warnten." Besonders bedrückend findet er, dass in fast allen Familien im Osten das Thema Arbeitslosigkeit alles beherrschte. "Es gab da schon Fehler, die bis heute nachwirken". Und damit meint er auch den Ausgang der jüngsten Wahlen in ostdeutschen Ländern.

Rückblickend ist da dann doch vieles falsch gelaufen
Björn Engholm über die Zeit nach der Wende

Noch immer strahlt er diese hanseatische Gelassenheit aus, die ihn immer auszeichnete. "Erst mal einen Espresso, dann können wir reden", sagt er. "Was wollen Sie denn wissen?" Und dann erzählt er von seiner Kindheit in Lübeck, den Erinnerungen an den Krieg, dass er anders als viele andere keine Not litt, weil der Vater immer etwas aus den Bad Schwartauer Marmeladenwerken zu essen mitbrachte. Dass er ein miserabler Schüler am Gymnasium war, eine Lehre als Schriftsetzer machte und auf dem zweiten Bildungsweg Abitur. Danach in Hamburg Politik, Volkswirtschaft und Soziologie studierte.

Uwe Barschel im Gespräch mit Björn Engholm am 06.03.1983
Uwe Barschel (l.) im Gespräch mit Björn Engholm am 06.03.1983
Quelle: DPA

Immer wieder wird das Gespräch mit ihm unterbrochen. Die Leute erkennen ihn immer noch, obwohl seine politische Karriere schon ewig zurück liegt:

  • 1969 jüngster Abgeordneter für die SPD im Bundestag, Staatsekretär im Bildungsministerium.
  • 1982 Spitzenkandidat der SPD in Schleswig-Holstein, danach viele Jahre Oppositionsführer im Landtag.
  • 1987 wird er Opfer in der Barschel-Affäre. Bespitzelt aus der Staatskanzlei heraus, üble Gerüchte über angebliche Steuerhinterziehung machen die Runde, anonyme Anrufer behaupten, er habe Aids. Der smarte Engholm ist für Regierungschef Barschel gefährlich geworden. Engholm hat brilliante Umfragewerte, ist beliebt im Land - es sieht nach Regierungswechsel aus. Dann fliegt alles auf. "Waterkantgate" mit dem bis heute ungeklärten Tod Uwe Barschels in Genf.
  • 1988 wird Engholm nach einem grandiosen Wahlsieg Ministerpräsident, später sogar Chef der Bundes-SPD.
  • 1993 der Absturz: Engholm muss eingestehen, dass er früher als behauptet von den Machenschaften 1987 gegen ihn wusste. Am 3. Mai tritt er von allen Ämtern zurück. Der tiefe Fall nach einem steilen Aufstieg.
Björn Engholm im Gespräch mit Helmut Kohl (13.03.1993)
Björn Engholm im Gespräch mit Helmut Kohl (13.03.1993)
Quelle: Picture Alliance
Mein Rücktritt war nur konsequent. An Positionen zu klammern, ist grundfalsch.
Björn Engholm

"Mein Rücktritt war nur konsequent", sagt er. "So habe ich schon im Politikstudium das Ganze verstanden. Alle politischen Ämter sind Ämter auf Zeit - an Positionen zu klammern, ist grundfalsch." Seinen Rückzug aus der Politik bereut er nicht. "Ich habe mich bewusst dafür entschieden, ein anderes Leben zu führen. In Lübeck, meiner Heimatstadt!" Hier hatte er nach seinem Rückzug aus der Politik eine Reihe von Ehrenämtern, widmete sich der Kunst und war als Berater für Wirtschaftsfragen ein gefragter Mann.

Traurig über den Zustand der SPD

Zu viele Fehler, zu viele Vorsitzende, zu wenig Profil
Björn Engholm über den Zustand der SPD

"Ich habe eine zweite Chance bekommen und genutzt", sagt er rückblickend. Seine zweite Karriere empfindet er nicht schlechter als die erste als Politiker. Auch wenn er immer mal wieder zu Parteitagen der SPD im Lande erscheint - mit Ratschlägen an seine Partei hat er sich immer zurück gehalten. Die derzeitige Lage der Partei aber mache ihn traurig. "Zu viele Fehler, zu viele Vorsitzende, zu wenig Profil" - das habe seine SPD eigentlich nicht verdient. Und: "Jetzt könne es ja nur noch besser werden!"

Sein 50. Geburtstag 1989. "Erst Tage später habe ich realisiert, dass die Mauer tatsächlich gefallen war. Ein Glückstag für mich", sagt er heute. "Ein besonders Glück, an einem solchen Tag Geburtstag feiern zu dürfen." Auch 30 Jahre nach dem Fall der Mauer.

Hermann Bernd leitet das ZDF-Studio in Schleswig-Holstein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.