ZDFheute

Städte- und Gemeindebund warnt vor Folge

Sie sind hier:

Enteignungsdebatte - Städte- und Gemeindebund warnt vor Folge

Datum:

Die Diskussion über die Enteignung großer Wohnungskonzerne ist im vollen Gange. Der Chef des Städte- und Gemeindebunds warnt bereits jetzt vor den Folgen.

Wohnhäuser in Berlin. Archivbild
Wohnhäuser in Berlin. Archivbild
Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Der Städte- und Gemeindebund hat vor negativen Folgen der Debatte über die Enteignung großer Wohnungsunternehmen gewarnt. Durch publikumswirksame Diskussionen werde die Bereitschaft von Investoren, neuen und zusätzlichen Wohnraum zu schaffen, im Zweifel deutlich reduziert, sagte Gerd Landsberg, Chef des Städte- und Gemeindebunds, der "Passauer Neuen Presse".

Zudem seien Enteignungsverfahren überaus langwierig, kompliziert und oftmals erfolglos. Auch entstehe dadurch keine einzige neue Wohnung.

Mehr Informationen finden Sie hier:

Neubau und Plattenbauten in Berlin

Wohnungsnot -
Städtebund hadert mit Enteignungen
 

Große Wohnungskonzerne enteignen? Der Städte- und Gemeindebund hält wenig von dieser Idee. Es sei ein "Irrglaube", dass das die Wohnungsnot lindere, so der Verband.

Bundesweit hatten am Samstag Zehntausende gegen steigende Mieten demonstriert. In Berlin begann zugleich mit der Sammlung von Unterschriften ein bislang einmaliges Volksbegehren zur Enteignung großer Wohnungskonzerne. Alles Wichtige dazu können Sie hier nachlesen:

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.