Sie sind hier:

Entschädigung für Haft - Deniz Yücel verklagt die Türkei

Datum:

Im Februar war der Journalist Deniz Yücel aus türkischer Untersuchungshaft entlassen worden. Nun verklagt er das Land auf Entschädigung.

Der Journalist Deniz Yücel saß ein Jahr lang in Haft.
Der Journalist Deniz Yücel saß ein Jahr lang in Haft. Quelle: Soeren Stache/dpa

Der ein Jahr in der Türkei inhaftierte "Welt"-Reporter Deniz Yücel verklagt die türkische Regierung auf 2,98 Millionen Lira Entschädigung (etwa 400.000 Euro). Die Summe setze sich zusammen aus Entschädigungen für Verdienstausfälle und Anwaltskosten sowie Schmerzensgeld wegen Freiheitsberaubung, sagte sein Anwalt Veysel Ok.

Yücel hätte dafür, dass er als Journalist seine Arbeit tat, nicht einmal festgenommen werden dürfen. Yücel saß über ein Jahr lang ohne Anklageschrift im Gefängnis.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.