Sie sind hier:

Entscheidung im Bundestag - Debatte über Organspende gestartet

Datum:

In Deutschland fehlt es an Organspenden. Der Bundestag will nun eine neue Regelung. Heute soll eine Entscheidung fallen.

Karl Lauterbach plädiert für die Widerspruchslösung.
Karl Lauterbach plädiert für die Widerspruchslösung.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Der Bundestag hat mit der Debatte über eine Neuregelung von Organspenden in Deutschland begonnen. "Es fehlt eine einfache, unbürokratische Regelung, wie man zum Spender wird", sagte der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach. Diese einfache Regel sei die Widerspruchslösung.

Nach dieser sollen künftig grundsätzlich alle Bürger als Spender gelten, es sei denn, sie widersprechen. Dagegen sieht ein anderer Vorschlag vor, alle Bürger mindestens alle zehn Jahre auf das Thema Organspende anzusprechen.

Ein Transportbehälter zum Transport von Organen wird am Eingang eines OP-Saales vorbeigetragen

Neuregelung geplant -
Über diese Organspende-Vorschläge stimmt der Bundestag ab
 

Der Bundestag entscheidet heute darüber, ob und wie die Zustimmung zu einer Organspende neu geregelt werden soll. Diese Gesetzentwürfe liegen auf dem Tisch.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.