Sie sind hier:

Entscheidung über Dürrehilfen - Klöckner wehrt sich gegen Vorwurf

Datum:

Die Trockenheit hat Schäden in der Landwirtschaft verursacht. Kritik am Bundesagrarministerium wird laut. Ministerin Klöckner will das so nicht stehen lassen.

Der Bauernverband verlangt Nothilfen von einer Milliarde Euro.
Der Bauernverband verlangt Nothilfen von einer Milliarde Euro. Quelle: Frank May/dpa

Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) hat kurz vor der Entscheidung über Dürrehilfen für die Bauern den Vorwurf zurückgewiesen, der Bund lasse die Landwirte hängen. "Das ist faktisch falsch", sagte sie.

Bauern bekämen schon Hilfe durch Liquiditätsprogramme etwa der Landwirtschaftlichen Rentenbank, es gebe Steuerstundungen und Hilfe bei der Futtermittelbeschaffung. Wer schon im August Liquiditätsprobleme habe, "der hat sie nicht nur wegen der Trockenheit, um es deutlich zu sagen", so Klöckner.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.