Sie sind hier:

Entwarnung für 9.000 Menschen - Bombe in Nürnberg entschärft

Datum:

Wegen eines Bombenfundes müssen 9.000 Anwohner im Nürnberger Stadtteil Kleinreuth ihre Häuser verlassen. Die Entschärfung ist brisant, weil der Flughafen in der Nähe liegt.

Stadtansicht von Nürnberg. Archivbild
Stadtansicht von Nürnberg. Archivbild
Quelle: Daniel Karmann/dpa

Etwa 9.000 Menschen können nach der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Nürnberg in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. Um 21.34 Uhr habe Sprengmeister Michael Weiß die Bombe entschärft, teilte die Stadt mit.

Brisant war die Entschärfung der 450 Kilogramm schweren US-Fliegerbombe auch deshalb, weil der Fundort im Stadtteil Kleinreuth nur wenige Kilometer vom Nürnberger Flughafen entfernt liegt. Der dortige Betrieb konnte aber auch während der Entschärfung weiterlaufen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.