Sie sind hier:

Entwarnung nach zwei Tagen - Bombe in Dresden ist entschärft

Datum:

Die komplizierte Bergung einer Weltkriegsbombe wurde für die Dresdner zur Geduldsprobe. Die Polizei konnte nun Entwarnung geben, die Erleichterung ist groß.

Polizeisprecher Thomas Geithner äußert sich in Dresden.
Polizeisprecher Thomas Geithner äußert sich in Dresden.
Quelle: Christian Essler/XcitePress/dpa-Zentralbild/dpa

Von der fünf Zentner schweren Fliegerbombe in Dresden geht keine Gefahr mehr aus. Die Polizei gab per Twitter Entwarnung. Die weiträumige Sperrung in der Nähe des Hauptbahnhofs wurde aufgehoben, die Anwohner sollten in ihre Wohnungen zurückkehren können.

Die Bergung der am Dienstag gefundenen Bombe erwies sich als komplizierter als gedacht. Ein erster Versuch, Zünder und Bombe voneinander zu trennen, scheiterte. Bei einem weiteren Entschärfungsversuch kam es gar zu einer Detonation.

Entwarnung nach dem Fund einer Fliegerbombe in Dresden: Der Blindgänger, der die Stadt in Atem hielt, ist entschärft, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.