Sie sind hier:

Entwurf von Seehofer - Georgien als sicher einstufen

Datum:

Vier weitere Länder sollen wohl künftig zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt werden. Das sieht laut einem Bericht ein Entwurf von Innenminister Seehofer vor.

Blick auf die sanierte Altstadt von Tiflis in Georgien.
Blick auf die sanierte Altstadt von Tiflis in Georgien.
Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will neben Algerien, Marokko, Tunesien auch den Kaukasus-Staat Georgien zu einem sicheren Herkunftsstaat erklären. Das berichtet die ARD. Eine Einstufung als sicherer Herkunftsstaat könnte die Asylverfahren von Bürgern dieser Länder vereinfachen und damit beschleunigen.

Die Schutzquote bei Asylbewerbern aus Georgien ist allerdings gering. Nach Angaben von Staatssekretär Stephan Mayer (CSU) lag sie 2017 bei gerade mal zwei Prozent.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.