Sie sind hier:

Epidemie im Kongo - Erster Ebola-Fall in Großstadt

Datum:

Vor einem Jahr brach im Kongo Ebola aus. Jetzt taucht der Virus erstmals in einer Großstadt auf. Das Gesundheitsministerium gibt jedoch Entwarnung.

Ein WHO-Arbeiter dekontaminiert eine Türöffnung. Archivbild
Ein WHO-Arbeiter dekontaminiert eine Türöffnung. Archivbild
Quelle: Al-Hadji Kudra Maliro/AP/dpa

Zum ersten Mal seit Beginn des Ebola-Ausbruchs im Ost-Kongo vor knapp einem Jahr ist ein Mensch in einer Millionenstadt an dem gefährlichen Virus erkrankt. Bei einem Mann, der am Sonntag in Goma angekommen war, sei Ebola bestätigt worden, teilte das Gesundheitsministerium mit.

Das Risiko einer Ausbreitung in der Stadt sei "gering", da der Patient schnell identifiziert und isoliert worden sei. Insgesamt sind demnach bislang 2.489 Menschen an Ebola erkrankt. 1.665 Menschen seien gestorben.

Schlimmster Ebola-Ausbruch seit Epidemie in Westafrika

Nach der verheerenden Epidemie in Westafrika 2014/2015 mit mehr als 11 000 Todesopfern ist dies der bislang schlimmste Ebola-Ausbruch. Wegen der Gewalt in den Provinzen Nord-Kivu und Ituri ist er besonders schwer unter Kontrolle zu bringen. Bewaffnete Gruppen greifen Helfer an oder streuen Gerüchte über sie. Zudem herrscht in der Bevölkerung Skepsis gegenüber den Helfern und der medizinischen Versorgung.

Dass in Goma ein Ebola-Fall bestätigt worden sei, sei keine erfreuliche Nachricht, twitterte WHO-Generalsekretär Tedros Adhanom Ghebreyesus. Allerdings "haben wir das schon lange erwartet". Man habe in Goma intensive Vorbereitungen getroffen, damit man einen. Ebola-Fall schnell identifizieren und darauf reagieren könne, sagte er. Demnach gibt es seit Februar ein Ebola-Behandlungszentrum in Goma, wo sich der Patient nun befindet, und 3.000 Mitarbeiter im Gesundheitswesen wurden allein in Goma gegen Ebola geimpft.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.