Sie sind hier:

Er setzt auf Eigenverantwortung - Scheuer gegen Senioren-Fahrtests

Datum:

Über Fahrtests für betagte Autofahrer wird immer wieder mal diskutiert. Der Verkehrsminister hat dazu eine klare Meinung.

Verkehrsminister Scheuer lehnt verpflichtende Fahrtests für Senioren ab, stattdessen setze er auf Eigenverantwortung. Unfallforscher dagegen empfehlen Tests für Fahrer über 75.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Ein älterere Autofahrer bei einem Fahrsicherheitstraining.
Ein älterere Autofahrer bei einem Fahrsicherheitstraining.
Quelle: Wolfram Kastl/dpa

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) lehnt verpflichtende Fahrtests für ältere Autofahrer ab. "Einen Verkehrstest für Senioren wird es mit mir nicht geben", sagte er der Funke-Mediengruppe. "Aus der Unfallstatistik ergeben sich keine Auffälligkeiten. Unfälle können einem 21 Jahre alten Fahrer genauso passieren wie einer 81 Jahre alten Fahrerin."

Er setze auf Eigenverantwortung, sagte Scheuer. Das bedeute, dass jeder immer wieder selbst "seine Fähigkeiten im Straßenverkehr überprüft".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.