Sie sind hier:

Erdbeben auf den Philippinen - Zahl der Toten steigt auf 15

Datum:

Die Philippinen liegen auf dem Pazifischen Feuerring, wo sich neun von zehn Erdbeben weltweit ereignen. Die Zahl der Toten nach dem letzten Beben steigt.

Rettungskräfte suchen auf den Philippinen nach Überlebenden.
Rettungskräfte suchen auf den Philippinen nach Überlebenden.
Quelle: Bullit Marquez/AP/dpa

Die Zahl der Opfer nach dem gestrigen Erdbeben auf den Philippinen ist auf 15 gestiegen. Weitere 24 Menschen werden nach offiziellen Angaben vermisst. Unter anderem war ein vierstöckiges Gebäude eingestürzt, in dem sich auch ein Supermarkt befand. Helfer versuchen weiter, Menschen aus den Trümmern zu retten.

Das Epizentrum des Bebens der Stärke 6,1 lag in der Provinz Zambales. Die Philippinen befinden sich auf dem Pazifischen Feuerring, wo sich rund 90 Prozent aller Erdbeben weltweit ereignen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.