Sie sind hier:

Erdrutsch in Goldmine - Mindestens 14 Tote im Kongo

Datum:

Bergarbeiter arbeiten im Kongo häufig ohne ausreichenden Schutz. In einer Goldmine ist es nun zu einem tödlichen Unglück gekommen.

Im Kongo sind durch einen Erdrutsch in einem Bergwerk mindestens 14 Menschen gestorben. Zudem würden nach dem Unglück noch 20 Menschen in der Goldmine in Kampene im Osten des Landes vermisst, sagte Steve Mbikayi, Minister für humanitäre Angelegenheiten.

Bei den Opfern handele es sich um Bergarbeiter, die ohne Maschinen Gold abbauten, sagte Stephane Kamundala, der Leiter einer zivilgesellschaftlichen Organisation. Der Erdrutsch sei vermutlich von schweren Regenfällen ausgelöst worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.