ZDFheute

Erfurt: Verletzte bei rassistischer Attacke

Sie sind hier:

Zwölf Festnahmen - Erfurt: Verletzte bei rassistischer Attacke

Datum:

Drei Männer aus Guinea sind in Erfurt Opfer eines fremdenfeindlichen Angriffs geworden. Zwei wurden verletzt, einer von ihnen schwer. Zwölf Verdächtige wurden festgenommen.

Polizist steht neben Polizeiwagen mit Blaulicht
Die Polizei nahm zwölf mutmaßliche Täter vorläufig fest.
Quelle: dpa

Drei Männer aus dem afrikanischen Guinea sind in Erfurt Opfer eines rassistisch motivierten Angriffs geworden. Zwei von ihnen wurden verletzt, einer sehr schwer. Laut Polizei war der Zustand des Schwerverletzten zeitweise kritisch.

"Fremdenfeindlicher Übergriff"

Die "dreiköpfige Gruppe ausländischer Mitbürger" sei an einem bekannten Treffpunkt der rechten Szene in einem Plattenbaugebiet im Südosten Erfurts von zehn bis zwölf Deutschen verbal und danach tätlich angegriffen worden.

Die Polizei sprach von einem "fremdenfeindlichen Übergriff". Zwölf Verdächtige wurden vorläufig festgenommen. Ob bei dem Angriff Waffen oder andere Gegenstände eingesetzt wurden, war zunächst nicht bekannt.

Polizei sucht Zeugen

Der Übergriff ereignete sich etwa gegen 3.05 Uhr. Die Angreifer hielten sich den Angaben zufolge vor dem rechten Szenetreff auf. In die Ermittlungen sei das Landeskriminalamt eingeschaltet worden. Die Polizei suchte dringend Zeugen der Tat. Diese wurden gebeten, sich telefonisch zu melden. Zu dem Vorfall ermitteln die Kriminalpolizei Erfurt, das LKA und die Staatsanwaltschaft Erfurt.

In Thüringer Sicherheitskreisen wird davon ausgegangen, dass sich in dem Szenetreff, vor dem der Angriff erfolgte, auch Mitglieder oder Symphatisanten der rechtsextremistischen Kleinstpartei Dritter Weg regelmäßig aufhalten. Die Polizei äußerte sich dazu nicht.

Hunderte protestieren gegen Rechtsextremismus

In der thüringischen Landeshauptstadt protestierten am Samstag Hunderte gegen Rechtsextremismus und Übergriffe der rechten Szene. Die Polizei sprach von etwa 400 Teilnehmern. Hintergrund war ein Vorfall am vorletzten Juli-Wochenende auf einer Grünfläche vor der Staatskanzlei, bei dem eine Gruppe Jugendlicher angegriffen und verletzt wurde. Einige der Angreifer haben nach Angaben der Ermittlungsbehörden einen rechtsradikalen Hintergrund. Die Ermittlungen waren am Samstag noch nicht abgeschlossen.

Teilnehmer der Demonstration der "Antifa" mit Transparenten in Erfurt am 01.08.2020
"Dem Rechtsruck entgegentreten" - Demo gegen Rechtsextremismus in Erfurt.
Quelle: dpa
Teilnehmer einer rechtsextremen Demonstration

Doku/Wissen -
Organisierte Gefahr von rechts
 

Wie groß ist die Gefahr, die von Rechtsextremen und ihren Strukturen ausgeht, wirklich?

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.