Sie sind hier:

Ergebnisrückgang erwartet - RWE kehrt in Gewinnzone zurück

Datum:

Beim Energiekonzern RWE liefen die Geschäfte 2017 wieder deutlich besser. Für 2018 wird jedoch ein Rückgang der Gewinne erwartet.

Rolf Martin Schmitz, der Vorstandsvorsitzende von RWE.
Rolf Martin Schmitz, der Vorstandsvorsitzende von RWE. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Der Energiekonzern RWE erwartet für das laufende Jahr einen Gewinnrückgang. 2018 schlage der Tiefpunkt der Strompreisentwicklung der vergangenen Jahre durch, teilte das Unternehmen am Dienstag in Essen mit. So erwartet der Stromerzeuger ein bereinigtes Ergebnis von 700 Millionen bis 1 Milliarde Euro.

Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 1,9 Milliarden Euro, nach einem Fehlbetrag von 5,7 Milliarden Euro 2016. Dabei profitierte der Konzern von der Rückzahlung der Atomsteuer.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.