Sie sind hier:

Bauern ziehen Bilanz - Dürre verursacht "miserable" Ernte

Datum:

Die lange Trockenheit hat die Landwirte hierzulande fest im Griff. Die Folgen sind enorm. Das belegt der Erntebericht des Bauernverbandes.

Die Bauern fordern ein Hilfsprogramm von der Bundesregierung.
Die Bauern fordern ein Hilfsprogramm von der Bundesregierung.
Quelle: Uwe Anspach/dpa

Wegen der Dürre haben die Bauern 2018 eine schlechtere Ernte eingefahren. Bei Getreide ergebe sich eine Menge von 35,6 Millionen Tonnen. Das sei ein Minus von 22 Prozent im Vergleich zu 2017. Das teilte der Deutsche Bauernverband in seinem Erntebericht mit.

Hinzu kämen Einbußen bei Kartoffeln, Zuckerrüben und Tierfutter. In einigen Regionen lägen die Ernteverluste zwischen 50 und 70 Prozent bis hin zu Totalausfällen. Bauernpräsident Joachim Rukwied sprach von einer "miserablen Getreideernte".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.