Sie sind hier:

Erst Festpreis, dann Handel - CO2-Preis zum Start bei 10 Euro

Datum:

Der CO2-Preis ist ein zenrtraler Bestandteil des Kliampakets, auf das sich Union und SPD nach stundenlangem Ringen geeinigt haben. Der CO2-Ausstoss wird stufenweise teurer werden.

Brinkhaus (l-r), Dreyer, Scholz;Merkel,Kramp-Karrenbauer,Söder
Brinkhaus (l-r), Dreyer, Scholz;Merkel,Kramp-Karrenbauer,Söder
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Der von der großen Koalition geplante CO2-Preis zur Verteuerung von Benzin, Diesel, Heizöl und Erdgas soll 2021 mit einem Festpreis für Verschmutzungsrechte von 10 Euro pro Tonne Kohlendioxid starten. Bis zum Jahr 2025 soll der Preis schrittweise auf 35 Euro steigen. Das geht aus einem 22 Seiten langen Eckpunkte-Papier hervor.

Erst danach soll der Preis der Verschmutzungsrechte sich über einen Handel bilden. Der Handel mit Verschmutzungsrechten bewirkt, dass es an der Tankstelle und beim Heizen teurer wird.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.