Sie sind hier:

Erste Rede als Innenminister - Seehofer will Spaltung überwinden

Datum:

Mit seinen Aussagen zum Islam löste der neue Innenminister Seehofer eine hitzige Debatte aus. Nun sprach er zum ersten Mal in neuer Funktion im Bundestag.

Horst Seehofer (CSU), Bundesminister für Inneres, Heimat und Bau, nimmt an der Sitzung im Deutschen Bundestag teil am 23.03.2018
Horst Seehofer im Deutschen Bundestag Quelle: dpa

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat eine Politik zur Überwindung der gesellschaftlichen Spaltung angekündigt. Er wolle noch vor der Sommerpause Kabinettsbeschlüsse zu den wichtigsten Vorhaben herbeiführen, kündigte der CSU-Politiker im Bundestag an.

Thematisch nannte er flächendeckende Sicherheit, gesteuerte und begrenzte Migration sowie einen integrativen sozialen Frieden. Es sei sein Ziel, "gesellschaftlicher Polarisierung entgegenzuwirken, Gruppen zusammenzuführen", sagte er.

Bundesinnenminister Horst Seehofer will den Fokus darauf legen, die gesellschaftliche Spaltung zu überwinden. Gruppen müssen zusammengeführt werden, sagt Seehofer.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.