Sie sind hier:

Erstes Quartal 2018 - Absatz mit Zigaretten gesunken

Datum:

Der Fiskus verdient über die Tabaksteuer gut am Verkauf von Zigaretten und Co. Doch im ersten Quartal 2018 gab es bei fast allen Tabakwaren Rückgänge.

Der Zigaretten-Absatz ist zum Jahresauftakt gesunken.
Der Zigaretten-Absatz ist zum Jahresauftakt gesunken. Quelle: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

In Deutschland sind im ersten Quartal 2018 weniger Zigaretten verkauft worden als vor Jahresfrist. Die versteuerte Menge lag laut Statistischem Bundesamt um 6,8 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Auch bei Feinschnitt (minus 6,9 Prozent) gab es Einbußen, der Absatz bei Pfeifentabak fiel um mehr als ein Fünftel (minus 22,3 Prozent). Zigarren und Zigarillos verkauften sich dagegen besser (plus 11,2 Prozent). Insgesamt wurden im ersten Quartal Tabakwaren im Wert von 5,9 Milliarden Euro versteuert.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.