Sie sind hier:

Erstes Quartal 2018 - Henkels Jahresstart enttäuscht

Datum:

Der Düsseldorfer Henkel Konzern muss einen schwachen Start ins Jahr verbuchen. Grund sind Lieferschwierigkeiten des Konsumgüterherstellers in den USA.

Hans Van Bylen, Vorstandsvorsitzender von Henkel.
Hans Van Bylen, Vorstandsvorsitzender von Henkel. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Wegen Lieferschwierigkeiten im nordamerikanischen Konsumgütergeschäft ist der Düsseldorfer Henkel-Konzern nur verhalten in das erste Quartal 2018 gestartet. Die Probleme seien auf eine Umstellung in den Transport- und Logistiksystemen in Nordamerika zurückzuführen, teilte Henkel in Düsseldorf mit.

Das Klebstoffgeschäft, das rund die Hälfte des Konzernumsatzes erwirtschaftet, zeige weiterhin eine starke Entwicklung. Den Jahresausblick für den Gesamtkonzern bestätigte das Dax-Unternehmen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.