ZDFheute

Russland zählt seine Eisbären

Sie sind hier:

Erstmalige Aktion - Russland zählt seine Eisbären

Datum:

Russland will für Eisbären bessere Bedingungen schaffen. Aus diesem Grund führt das Land das größte Monitoring in der Geschichte durch.

Ein Eisbär steht im Nordpolarmeer auf eine Eisscholle. Symbolbild
Ein Eisbär steht im Nordpolarmeer auf eine Eisscholle. Symbolbild
Quelle: Ulf Mauder/dpa

Inmitten wachsender Sorge von Klima- und Tierschützern um die Eisbären lässt Russland erstmals die gesamte Population auf seinem Staatsgebiet zählen. Das teilten der Kreml und das Ministerium für Naturschutz in Moskau mit.

Ziel des größten Monitorings der Geschichte sei es, einen Überblick über die Lage der bedrohten Raubtiere zu bekommen und Bedingungen zu schaffen, damit sich ihre Population erholt. Der Eisbär, der zu den größten Raubtieren an Land gehört, ist in nördlichen Polarregionen heimisch.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.