Sie sind hier:

Erstmals in der Geschichte - Animationsfilm eröffnet Berlinale

Datum:

Zum ersten Mal startet die Berlinale mit einem Animationsfilm. US-Regisseur Wes Anderson schickt "Isle of Dogs - Ataris Reise" ins Bären-Rennen.

Wes Anderson schickt einen Animationsfilm ins Berlinale-Rennen.
Wes Anderson schickt einen Animationsfilm ins Berlinale-Rennen. Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Die Berlinale wird zum ersten Mal in ihrer Geschichte mit einem Animationsfilm eröffnet. Zum Auftakt des Festivals werde am 15. Februar als Weltpremiere Wes Andersons "Isle of Dogs - Ataris Reise" gezeigt, teilten die Berliner Filmfestspiele mit.

Im internationalen Wettbewerb um den Goldenen Bären zeigte der Berlinale-Stammgast Anderson bereits drei Filme: "Die Royal Tenenbaums" (2002), "Die Tiefseetaucher" (2005) und "Grand Budapest Hotel (2014)", der den Großen Preis der Jury gewann.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.