Sie sind hier:

Erstmals seit Frieden mit FARC - Kolumbien wählt neues Parlament

Datum:

In Kolumbien wird gewählt. Zum ersten Mal nimmt daran die ehemalige Guerilla-Gruppe FARC als Partei teil. Ihre Chancen stehen jedoch schlecht.

Ivan Marquez ist Kandidat der FARC-Partei.
Ivan Marquez ist Kandidat der FARC-Partei. Quelle: Sofia Toscano/colprensa/dpa

In Kolumbien wird heute erstmals seit dem Friedensschluss mit der linken FARC-Guerilla ein neues Parlament gewählt. Der Wahlgang gilt als Test für die Präsidentenwahl am 27. Mai. Die vom rechten Ex-Präsidenten Alvaro Uribe geführte Partei Centro Democratico (CD) führt in Umfragen mit 17 Prozent.

Die Zentrumsparteien der Regierungskoalition von Staatschef Juan Manuel Santos kommen auf mehr als 25 Prozent. Die nach dem Friedensschluss 2016 in eine Partei umgewandelte FARC erreicht ein Prozent.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.