Sie sind hier:

DFB-Pokal - Erstrunden-Aus für Eintracht Frankfurt

Datum:

Der Viertligist SSV Ulm besiegt Eintracht Frankfurt mit 2:1 und schießt damit den Titelverteidiger aus dem Pokal.

SSV Ulm 1846 - Eintracht Frankfurt
SSV Ulm 1846 - Eintracht Frankfurt Quelle: dpa

Titelverteidiger Eintracht Frankfurt ist in der ersten Runde des DFB-Pokals sensationell an einem Viertligisten gescheitert. 91 Tage nach dem Finaltriumph gegen Bayern München unterlag die Mannschaft des neuen Trainers Adi Hütter beim Regionalligisten SSV Ulm nicht einmal unverdient mit 1:2.

Die Treffer für Ulm erzielten Steffen Kienle und Vitalij Lux. Goncalo Pacienca verkürzte nur noch. Frankfurt ist der erste Pokalsieger seit 22 Jahren, der in der Folgesaison bereits in der ersten Runde ausscheidet. Dem 1.FC Kaiserslautern ist dies 1996 das letzte mal passiert.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.