Sie sind hier:

Eskalation in Venezuela - Russland und USA beschuldigen sich

Datum:

Die Stimmung in Venezuela ist angespannt. Während in dem lateinamerikanischen Land ein Machtkampf tobt, machen sich Russland und die USA gegenseitig Vorwürfe.

Sergei Lawrow (Russland) und Mike Pompeo (USA).
Sergei Lawrow (Russland) und Mike Pompeo (USA).
Quelle: Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Russland und die USA beschuldigen sich gegenseitig, zu einer Eskalation in Venezuela beizutragen. Es werde "drastischste Konsequenzen" zur Folge haben, wenn die USA seine "aggressiven Schritte" fortsetze, hieß es aus Russland. Die Opposition in Venezuela habe mit Unterstützung der USA versucht, die Macht zu ergreifen.

Das US-Außenministerium sprach von einer "Intervention" Russlands. Diese wirke destabilisierend für Venezuela. Russland unterstützt die Regierung Maduros.

Juan Guaido spricht vor Anhängern

Machtkampf in Venezuela - Guaidó: Land lahmlegen - Großmächte streiten 

Der erhoffte Militär-Aufstand gegen Staatschef Maduro ist ausgeblieben. Sein Rivale Guaidó fordert zum Generalstreik auf. Moskau und Washington werfen sich Einmischung vor.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.