Sie sind hier:

EU-Appell an Washington - Tusk: "Make trade, not war"

Datum:

Lieber miteinander reden als mit Handelskriegen drohen - EU-Ratspräsident Donald Tusk verpackt diesen Appell an die USA in blumige Worte.

«Make trade, not war, Mr President» - das empfiehlt Donald Tusk.
«Make trade, not war, Mr President» - das empfiehlt Donald Tusk.
Quelle: Geert Vanden Wijngaert/AP/dpa

Mit Blick auf die neuen US-Zölle auf Stahl und Aluminium hat EU-Ratspräsident Donald Tusk Verhandlungen angemahnt. Die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump sei ein schlechtes Zeichen für die transatlantischen Beziehungen, sagte Tusk.

Er verstehe Trumps Klage über zu hohe Zölle und Handelshemmnisse. Gerade deshalb habe man vor Jahren Handelsgespräche mit den USA begonnen. An Trumps Adresse sagte er: "Make trade, not war, Mr President" (Treiben Sie Handel, statt Krieg zu führen).

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.