Sie sind hier:

EU-Asylpolitik - Kurz setzt auf "Paradigmenwechsel"

Datum:

Österreichs Kanzler Kurz hat hohe Erwartungen an den EU-Asylgipfel in Brüssel. Vor dem Beginn äußert er sich optimistisch.

Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich.
Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich. Quelle: Georg Hochmuth/APA/dpa

Auf dem EU-Gipfel in Brüssel kann nach Einschätzung des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz eine grundlegende Trendwende in der Asylpolitik eingeleitet werden. Er sei sehr optimistisch, dass es in ihren Beratungen zu einem "Paradigmenwechsel" komme, sagte der konservative Politiker.

Vereinbart werden könnte die Errichtung sogenannter "Anlandezentren oder -plattformen" für Migranten, die sich von Nordafrika aus über das Mittelmeer Richtung Europa aufmachen wollten, so Kurz.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.