Sie sind hier:

EU-Außengrenzen - Visegrad-Länder geben Libyen Geld

Datum:

Die Visgrad-Staaten geben Libyen Geld für die Grenzsicherung im Land. Durch eine bessere Grenzsicherung in Libyen sollen Flüchtlinge aufgehalten werden.

Flüchtlinge im Mittelmeer. Symbolbild
Flüchtlinge im Mittelmeer. Symbolbild Quelle: Emilio Morenatti/AP/dpa

Die Visegrad-Gruppe hat in der Migrationspolitik 35 Millionen Euro für Grenzsicherung zugesagt. Das kündigten die Regierungschefs von Ungarn, Polen, Tschechien und der Slowakei an. Sie trafen sich mit EU-Kommissionschef Jean-Claude Junker und Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni.

Italien leitet ein Projekt zur Grenzsicherung in Zusammenarbeit mit Libyen, das Flüchtlinge aus Afrika fernhalten soll. Die Visegrad-Gruppe lehnt die Umverteilung von Flüchtlingen in der EU ab.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.