Sie sind hier:

EU bietet Hilfe an - Mehr als 420 Tote in Indonesien

Datum:

Zwei Erdbeben und eine mächtige Tsunamiwelle haben eine indonesische Insel schwer gezeichnet. Es gibt etliche Tote. Die Anteilnahme ist groß.

Viele Gebäude wurden durch die Erdbeben und den Tsunami zerstört.
Viele Gebäude wurden durch die Erdbeben und den Tsunami zerstört.
Quelle: Uncredited/AP/dpa

Bei den schweren Erdbeben und dem folgenden Tsunami sind auf der indonesischen Insel Sulawesi laut Katastrophenschutzbehörde mindestens 420 Menschen ums Leben gekommen. Zudem gibt es mehr als 500 Verletzte.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigte sich in einem Kondolenzschreiben an Indonesiens Präsidenten Joko Widodo zutiefst erschüttert. Ähnlich äußerte sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Von der EU hieß es, man stehe an der Seite der Menschen und Behörden und habe Hilfe angeboten.

Alles zur Katastrophe in Indonesien lesen Sie hier!

Die Zahl der Todesopfer nach dem Tsunami und den schweren Erdbeben auf der indonesischen Insel Sulawesi ist massiv angestiegen. Es werden weitere Opfer befürchtet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.