Sie sind hier:

Neue Standorte nach Brexit - Keine weitere EU-Behörde für Deutschland

Datum:

Deutschland geht bei zwei EU-Behörden leer aus: Frankfurt bekommt den Sitz für die Bankenaufsicht EBA nicht. Zuvor war Bonn im Rennen um die Arzneimittelbehörde ausgeschieden.

Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) in London
Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) in London Quelle: dpa

Niederlage für Deutschland im Poker um zwei EU-Agenturen, die wegen des Brexit einen neuen Sitz brauchen: Nach dem Zuschlag für Amsterdam bei der EU-Arzneimittelbehörde (EMA) kommt auch die europäische Bankenaufsicht (EBA) nicht nach Frankfurt. Die Main-Metropole schied beim Treffen der EU-Europaminister in der zweiten Abstimmungsrunde aus, wie Diplomaten mitteilten.

In die Stichwahl setzte sich Paris schließlich gegen die irische Hauptstadt Dublin durch. Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde mit etwa 170 Mitarbeitern, die einheitliche Regeln für den EU-Bankenmarkt schaffen soll, hat somit künftig ihren Sitz in der französischen Hauptstadt.

Arzneimittelbehörde geht nach Amsterdam

Zuvor war bereits der Standort der EU-Arzneimittelbehörde neu vergeben worden. Den Zuschlag bekam nach drei Wahlrunden per Losentscheid das niederländische Amsterdam. Bonn als deutsche Bewerbung war schon in der ersten Wahlrunde ausgeschieden.

Die für die Bewertung und Überwachung von Arzneimitteln zuständige EMA ist wie die europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA derzeit in London beheimatet. Beide Behörden sollen wegen des geplanten EU-Austritts Großbritanniens so schnell wie möglich in eines der 27 bleibenden EU-Länder umgesiedelt werden.

Hintergrund: Die EU-Arzneimittelbehörde

Deutschland ist bereits Sitz von zwei EU-Behörden

Gegen Deutschland sprach unter anderem, dass es mit der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) in Köln und der Europäischen Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (EIOPA) in Frankfurt bereits zwei EU-Organe beherbergt. Zudem wurde an der Bonner Bewerbung kritisiert, dass die EMA in Übergangsräume ziehen sollte. Bei Frankfurt wurde angemerkt, dass keine Mietfreiheit für die Behörde garantiert wurde.

Die Sitze von EU-Behörden sind sehr begehrt. Wer den Zuschlag erhält, kann auf hohe Zusatzeinnahmen hoffen. Die EMA und die EBA richten jährlich Hunderte Konferenzen und Veranstaltungen mit Experten aus aller Welt aus. In London sorgten beide Agenturen zuletzt pro Jahr für rund 39.000 zusätzliche Hotelübernachtungen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.