Sie sind hier:

EU-Kommissionspräsident - Finne Stubb will kandidieren

Datum:

Im Rennen um das Amt des EU-Kommissionschefs bekommt der CSU-Politiker Weber Konkurrenz aus der eigenen Parteienfamilie.

Der frühere finnische Premier Alexander Stubb. Archivbild
Der frühere finnische Premier Alexander Stubb. Archivbild Quelle: Roni Rekomaa/Lehtikuva/dpa

Der frühere finnische Premier Alexander Stubb will Nachfolger von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker werden. Dies kündigte der 50-Jährige in Straßburg an. Er sehe sich selbst als moderaten und proeuropäischen Mitte-Rechts-Kandidaten, sagte er.

Einen Schwerpunkt wolle er auf die Verteidigung der europäischen Werte legen. Mit der Bewerbung um die EVP-Spitzenkandidatur macht Stubb dem CSU-Europapolitiker und EVP-Fraktionschef Manfred Weber Konkurrenz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.