Sie sind hier:

EU-Krisengipfel in Brüssel - Chaos-Brexit wohl abgewendet

Datum:

Zum zweiten Mal binnen drei Wochen müssen die EU-Staats- und Regierungschefs beraten, ob sie dem zerrissenen Großbritannien mehr Zeit für den Austritt geben.

May und Merkel erschienen im Partnerlook zum EU-Sondergipfel.
May und Merkel erschienen im Partnerlook zum EU-Sondergipfel.
Quelle: Olivier Hoslet/EPA POOL/AP/dpa

Der EU-Austritt Großbritanniens wird wahrscheinlich abermals verschoben und ein Chaos-Brexit am Freitag gestoppt. Dies zeichnete sich beim EU-Krisengipfel in Brüssel ab. Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen berieten aber noch über die Länge der neuen Frist.

Die britische Premierministerin Theresa May hat einen Aufschub bis zum 30. Juni beantragt und will den Austritt noch vor der Europawahl Ende Mai geordnet schaffen. Merkel erwartete indes eine längere Verschiebung.

Alles wichtige zum Brexit finden Sie in unserem aktuellen Liveblog

Archiv: Theresa May und Jeremy Corbyn am 06.11.2018 in London

Brexit-Blog - May und Corbyn wollen wieder reden

Die EU gibt den Briten mehr Zeit, um den Brexit-Streit zu lösen. Nun wollen sich Premierministerin May und Labour-Chef Corbin dazu treffen. Die Entwicklungen hier im Brexit-Blog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.