Sie sind hier:

EU-Parlamentschef zu Klimaschutz - Sassoli warnt vor Überforderung

Datum:

Der Green Deal der neuen EU-Kommission sieht vor, dass die Europäische Union bis zum Jahr 2050 klimaneutral ist. Nun spricht EU-Parlamentschef Sassoli jedoch eine Warnung aus.

David Sassoli, Präsident des Europäischen Parlaments.
David Sassoli, Präsident des Europäischen Parlaments.
Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild

Europaparlamentspräsident David Sassoli hat beim Klimaschutz davor gewarnt, Teile der Bevölkerung zu überfordern. "Ein Klimaschutz, der zum Beispiel die Menschen in den von Kohle abhängigen Regionen alleinlässt, birgt enormen sozialen Sprengstoff und wird nicht wirklich erfolgreich sein", sagte der Italiener den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Es müsse gelingen, den Übergang "gerecht zu gestalten". Menschen stattdessen zu überfordern wäre "ebenso fatal wie nichts zu tun".

Deshalb begrüße das Parlament den von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen angekündigten Übergangsfonds mit einem angepeilten Volumen von bis zu 100 Milliarden Euro.

Sassoli knüpft Erfolg der Klimapolitik an Wachstum und Jobs

Der Erfolg der europäischen Klimapolitik wird Sassoli zufolge außerdem davon abhängen, ob es gelingt, das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 als Chance zu begreifen - etwa für Innovation, Wachstum und Jobs. Klimaneutralität bedeutet, dass der Ausstoß von Treibhausgasen vermieden oder durch Speicherung neutralisiert wird.

Die EU müsse anderen Staaten vorleben, dass "der europäische Weg nicht nur zu mehr Klimaschutz führt, sondern viele weitere Vorteile bringt, etwa in Sachen Innovation oder Energieunabhängigkeit". China beispielsweise beobachte die Entwicklungen beim Klimaschutz in der EU "sehr interessiert".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.