ZDFheute

Brüssel erlaubt RWE-Eon-Deal

Sie sind hier:

EU-Wettbewerbshüter - Brüssel erlaubt RWE-Eon-Deal

Datum:

Es ist ein spektakulärer Deal: Die beiden Platzhirsche der Strombranche, Eon und RWE, stecken ihre Reviere neu ab. Nun erteilt die EU dafür die Freigabe unter Auflagen.

Brüssel hat den Deal zwischen RWE und Eon erlaubt. Archivbild
Brüssel hat den Deal zwischen RWE und Eon erlaubt. (Archivbild)
Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Die EU-Wettbewerbshüter haben den Stromdeal der deutschen Platzhirsche RWE und Eon unter Auflagen erlaubt. Er führe nicht zu weniger Auswahl und höheren Preisen, teilte die Brüsseler Behörde mit. Damit können Eon und RWE den deutschen Strommarkt umkrempeln.

Die beiden Essener Konzerne wollen die RWE-Tochter Innogy zerschlagen und ihre Geschäftsfelder komplett neu aufteilen. Eon soll die Netze und das Endkundengeschäft von Innogy erhalten, RWE die erneuerbaren Energien von Innogy und Eon.

Die beiden Stromriesen Eon und RWE dürfen ihre Geschäfte zusammenlegen. Die EU-Wettbewerbshüter stellen allerdings Bedingungen. Kritiker befürchten Kartellbildung. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.