ZDFheute

Milliardenstrafe gegen Großbanken

Sie sind hier:

EU-Wettbewerbshüter - Milliardenstrafe gegen Großbanken

Datum:

In der Finanzkrise wurden zahlreiche Banken bereits zu saftigen Strafen verurteilt. Nun ziehen die EU-Wettbewerbshüter nach. Eine Großbank kommt straffrei davon.

EU-Wettbewerbshüter verhängen Strafe gegen Großbanken. Archivbild
EU-Wettbewerbshüter verhängen Strafe gegen Großbanken. Archivbild
Quelle: Daniel Karmann/dpa

Fünf Großbanken müssen wegen unerlaubter Absprachen und dubioser Machenschaften eine Milliardenstrafe zahlen. Die EU-Kommission belegte JPMorgan, Barclays, Citigroup, Mitsubishi UFG und die Royal Bank of Scotland mit einer Strafe von insgesamt 1,07 Milliarden Euro, wie die Brüsseler Behörde mitteilte.

In der Weltfinanzkrise ab 2008 richteten Banken erhebliche Schäden an. Die Schweizer Großbank UBS kam straffrei davon, weil sie die Wettbewerbshüter über die Absprachen informiert hatte.

Auch sehenswert: Geheimakte Finanzkrise - droht der nächste Jahrhundert-Crash?

Der Fall schien klar: Die US-Bank Lehman Brothers löste die Finanzkrise 2008 aus. ZDFzoom enthüllt nun, welche Verantwortung die Deutsche Bank trug und wie sie um ihr Überleben kämpfte.

Beitragslänge:
44 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.