Sie sind hier:

Europa handlungsfähiger machen - Juncker gegen Einstimmigkeitsgebot

Datum:

EU-Kommissionspräsident Juncker hat sich dafür ausgesprochen, das Einstimmigkeitsgebot aufzulösen. Damit soll Europa handlungsfähiger gemacht werden.

Jean-Claude Juncker.
Jean-Claude Juncker.
Quelle: Virginia Mayo/AP/dpa/Archivbild

Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat sich für ein Ende des Einstimmigkeitsgebots in außenpolitischen Fragen auf EU-Ebene ausgesprochen. "Das gehört dazu, damit Europa weltpolitikfähig wird", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Mehrheitsentscheidungen verhinderten, dass die EU "auf internationaler Bühne sprachlos" sei, sagte Juncker. "Heute reicht es ja leider schon, dass sich ein Mitgliedsland gegen Sanktionen ausspricht, und schon gibt es diese Sanktionen nicht. Das ist nicht gut."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.