Sie sind hier:

Nach Großeinsatz der Feuerwehr - Europa-Park wieder geöffnet

Datum:

Keine 24 Stunden nach dem Großbrand hat der Europa-Park Rust heute wieder geöffnet. Nach der Ursache für das Feuer wird fieberhaft gesucht.

Brand im Europa-Park in Rust
Brand im Europa-Park in Rust
Quelle: imago

Trotz des Großbrandes am Samstagabend hat der Europa-Park im baden-württembergischen Rust bereits am Sonntagmorgen wieder seine Pforten für Besucher geöffnet. Ein Sprecher twitterte, der Brand sei "zwischenzeitlich gelöscht", es gäbe noch "Nachlöscharbeiten". Einige Themenbereiche stünden nicht zur Verfügung.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Feuer im Europapark Rust
Quelle: dpa

Abgesehen von den beschädigten Bereichen sollen alle anderen Teile des Parks den Besuchern zur Verfügung stehen. Die Freilichtbühne für die ARD-Sendung "Immer wieder sonntags" war nicht von dem Brand betroffen. Die Musikshow begann wie geplant. Von der Rauchsäule des Großbrandes war nichts mehr zu sehen.

Brandursache unklar

Bei den Löscharbeiten erlitten drei Feuerwehrleute Rauchvergiftungen, Besucher und Mitarbeiter des größten deutschen Freizeitparks wurden wohl nicht verletzt.

Die Ursache für den Brand ist noch ebenso unbekannt wie die Höhe des Sachschadens. Nach Angaben des Freizeitparks war das Feuer am frühen Samstagabend in einer Lagerhalle ausgebrochen und erfasste dann auch die angrenzende Attraktion "Die Piraten von Batavia" - eine Anlage, in der Besucher Bootsfahrten machen konnten.

Hunderte Feuerwehrleute im Einsatz

Die Feuerwehr rückte mit hunderten Kameraden an, auch Polizei und THW waren an dem Großeinsatz beteiligt. Laut Polizei waren rund 500 Rettungskräfte im Einsatz. Auf dem Gelände befanden sich etwa 25.000 Parkbesucher, die sich tadellos verhalten hätten.

Nach mehreren Stunden Löscheinsatz sagte ein Sprecher der Polizei Offenburg am späteren Abend, der Brand sei unter Kontrolle. Am frühen Sonntagmorgen sagte ein Polizeisprecher, die Löscharbeiten seien nach wie vor im Gange. Eine Brandwache der Feuerwehr sei damit beschäftigt, auflodernde Glutnester immer wieder zu löschen.

Freizeitpark mit Millionenpublikum

Der Europa-Park ist Deutschlands größter Freizeitpark und rechnet in diesem Jahr nach eigener Auskunft mit mehr als 5,6 Millionen Besuchern, ähnlich wie im Vorjahr. Er war 1975 eröffnet worden. Der 95 Hektar große Park zählt mehr als 100 Attraktionen und Shows.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.