Sie sind hier:

Europawahl-Prognose - EVP und S&D verlieren Mehrheit

Datum:

CDU/CSU und SPD müssen bei der Europawahl herbe Verluste hinnehmen. Nun zeichnet sich ab: Auch im Europaparlament verlieren die großen Parteienfamilien ihre Mehrheit.

Europäisches Parlament in Straßburg. Archivbild
Europäisches Parlament in Straßburg. Archivbild
Quelle: Jean-Francois Badias/AP/dpa

Die Europäische Volkspartei (EVP) und die Sozialdemokraten (S&D) werden nach erheblichen Verlusten erstmals nicht mehr in der Lage sein, alleine eine Mehrheit im Europaparlament zu stellen.

Die Konservativen bleiben nach einer ersten Prognose aber stärkste Kraft und kommen auf 173 der 751 Sitze in der Volksvertretung. Zweitstärkste Fraktion wurden demnach die Sozialdemokraten (147 Sitze). Liberale, grüne und rechte Parteien gewannen deutlich hinzu.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.