Sie sind hier:

Eurostat - CO2-Ausstoß in EU 2017 gestiegen

Datum:

Um die Erderwärmung zu begrenzen, muss der Ausstoß von Treibhausgasen weltweit sinken. In Europa geht der Trend in eine andere Richtung.

Blockheizkraftwerk in Frankfurt (Oder). Archivbild
Blockheizkraftwerk in Frankfurt (Oder). Archivbild
Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Trotz aller Klimaschutzanstrengungen ist der Ausstoß von Kohlendioxid aus der Verbrennung von Kohle, Öl und Gas in der Europäischen Union 2017 gestiegen. Die Statistikbehörde Eurostat schätzte eine Zunahme um 1,8 Prozent. Für Deutschland gehen die Statistiker indes von einem Rückgang um 0,2 Prozent aus.

Kohlendioxid gilt als eines der bedeutendsten Treibhausgase und trägt erheblich zur Erderwärmung bei. Die EU hat sich international zur Senkung des CO2-Ausstoßes verpflichtet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.