Sie sind hier:

Evakuierungen - Italien kämpft gegen Hochwasser

Datum:

Erst Schnee, Eisregen und starker Wind, dann Hochwasser. In Italien macht den Menschen eine Schlechtwetterfront zu schaffen.

Überflutetes Gebiet im Ort Lentigione.
Überflutetes Gebiet im Ort Lentigione. Quelle: Italian Firefighters/ANSA/dpa

Unwetter und Hochwasser haben in Italien schwere Schäden angerichtet. Wegen Überschwemmungen musste in der Region Emilia-Romagna ein Ort evakuiert worden. Mehr als 1.000 Menschen wurden in der Gemeinde Lentigione in Sicherheit gebracht, weil der Damm des Flusses Enza gebrochen war, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Viele Häuser standen unter Wasser und Menschen mussten auf Hausdächern ausharren. Die Feuerwehr war mit Hubschraubern und Schlauchbooten im Rettungseinsatz.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.