Sie sind hier:

Er war SED-Chef beim Mauerfall - Egon Krenz hat Mitleid mit Politikern heute

Datum:

Beim Fall der Mauer vor 30 Jahren war Egon Krenz Staatschef der DDR. Mit heutigen Politikern hat er Mitleid und warnt vor der AfD.

Buchvorstellung mit Egon Krenz (Archiv).
Buchvorstellung mit Egon Krenz (Archiv).
Quelle: Soeren Stache/dpa

Der Ex-Staatschef der DDR, Egon Krenz, hat Mitleid mit den heutigen Politikern. Was diese heutzutage aushalten müssten, sei "barbarisch", sagte Krenz (82) dem "Tagesspiegel". Er habe Mitleid mit ihnen und sei froh, Rentner zu sein.

Krenz warnte vor der AfD. Deren Erfolg erklärte er damit, dass "die etablierten Parteien oft nicht die Interessen der Ostdeutschen vertreten, weil sie diese nicht kennen". Er "sehe manche Parallele zwischen 1989 und heute", so der frühere SED-Generalsekretär.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.