Sie sind hier:

Ex-Sparkassenchef - Strafprozess gegen Fahrenschon

Datum:

Weil er seine Steuererklärungen verspätet abgegeben hat, musste Fahrenschon seinen Posten als Sparkassenpräsident räumen. Nun beginnt ein Prozess gegen ihn.

Georg Fahrenschon muss sich vor Gericht verantworten.
Georg Fahrenschon muss sich vor Gericht verantworten. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon kommt wegen Steuerhinterziehung vor Gericht. Das Amtsgericht München hat einen zweitägigen Strafprozess angesetzt, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.

Der frühere bayerische Finanzminister und CSU-Politiker hatte seine Steuererklärungen für die Jahre 2012 bis 2014 verspätet abgegeben, wie er eingeräumt hatte. Fahrenschon hatte wegen der Affäre seinen Spitzenposten bei den Sparkassen räumen müssen. Der Prozess beginnt am 26. April.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.