Sie sind hier:

Ex-SPD-Chef für Ablösung - Schulz greift US-Botschafter an

Datum:

Die Aussagen des neuen US-Botschafters in Berlin schlagen weiter hohe Wellen. Martin Schulz ist fassungslos - er setzt auf eine baldige Ablösung.

Ex-SPD-Chef Martin Schulz hält Grenell für untragbar. Archivbild
Ex-SPD-Chef Martin Schulz hält Grenell für untragbar. Archivbild
Quelle: Fabian Sommer/dpa

Der Ex-SPD-Chef Martin Schulz hält den neuen US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, für untragbar und setzt auf dessen baldige Ablösung. "Was dieser Mann macht, ist einmalig in der internationalen Diplomatie", sagte Schulz. Statt neutral zu sein, agiere er wie der Vertreter einer politischen Bewegung.

Zunächst hatte Grenell zur Stärkung konservativer und populistischer Kräfte in Europa aufgerufen, dann sorgte seine Einladung an den österreichischen Kanzler Sebastian Kurz für Irritationen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.