Sie sind hier:

Ex-Verfassungsrichter - Kanzler-Amtszeit begrenzen

Datum:

Angela Merkel hat ihre inzwischen vierte Kanzlerschaft angetreten. Aus Sicht eines ehemaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts ist das zu viel.

Hans-Jürgen Papier befürwortet eine kürzere Kanzler-Amtszeit.
Hans-Jürgen Papier befürwortet eine kürzere Kanzler-Amtszeit.
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, befürwortet eine Amtszeitbegrenzung für Bundeskanzler auf zwei Wahlperioden. Der Kanzler könne zwar jederzeit durch ein konstruktives Misstrauensvotum abberufen werden. "Aber offensichtlich sind die politischen Parteien, die den Kanzler tragen, gar nicht mehr in der Lage, eine solche Selbstkorrektur vorzunehmen."

Eine begrenzte Amtszeit erhöhe zudem den Druck auf die Amtsträger, Nachwuchs zu fördern.

Was Papier sonst von der aktuellen politischen Lage in Deutschland hält, lesen Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.